VPN auf der PlayStation 4: VPN-Verbindung in nur 3 Schritten

Du möchtest aus deiner PlayStation 4 noch mehr Leistung beim Browsen, Streamen oder im PlayStation Store bekommen? Dann brauchst du ein leistungsstarkes und vor allem schnelles VPN, das du direkt und ohne PC mit deiner PlayStation nutzen kannst.

Ob du nun deine PS4 als heimisches Medienzentrum oder aber vorrangig zum Spielen nutzt, mit unserem leistungsstarken Shellfire VPN stehen dir nicht nur internationale Server offen, sondern auch rasante Geschwindigkeit.

Warum überhaupt ein VPN für die PlayStation 4?

Die PlayStation 4 erlaubt dir den Zugriff aufs Internet nicht nur beim Spielen. Du kannst auch über den Browser surfen oder aber mit Streaming Apps wie YouTube und Netflix Videos, Filme und Serien streamen.  So kannst du die PS4 vergleichbar wie einen Apple TV oder Amazon Fire Stick als Mediencenter für den Fernseher benutzen und hast so alle wichtigen Apps und Funktionen an einem Ort. Gerade deswegen ist es so reizvoll, ein VPN mit deiner PlayStation 4 zu nutzen.

Der Hauptgrund, einen VPN für die PlayStation 4 einzusetzen, ist zusammenfassend der verfrühte Zugang zu Spielen und das Umgehen des Geoblockings. Auf diese Weise können Besitzer einer PlayStation 3 oder 4 sogar amerikanisches Netflix über die Konsole streamen.

Die PlayStation 4 ist ein wahrer Alleskönner und eignet sich sowohl für das Gaming als auch als Media Center. Die Nutzung eines VPNs macht die PS4 sogar noch versatiler. (Foto: Joeri Mostmans/123RF)

Weltweiter Zugriff auf den PlayStation Store und vorzeitiger Zugang zu neuen Spielen

Wenn ein neues Spiel veröffentlicht wird, dann geschieht das in der Regel nicht zeitgleich in allen Regionen. Einige Gebiete erhalten den Zugang zum Game viel früher, sodass die Fans aus anderen Ländern Geduld beweisen müssen. Per VPN ist es möglich, sich den Zugang zu diesen neuen Spielen bereits vorzeitig zu ergattern.

Das Geoblocking wird dabei umgangen. Immerhin gibt es nicht viele Spiele, die von den Entwicklern geblockt werden. Anders sieht es bei DLC-Inhalten aus. Diese herunterladbaren Extra-Inhalte für das PS-Spiel sind häufig nur auf einzelne Regionen beschränkt.

Amerikanisches Netflix auf der PS4 schauen

Nicht jeder Käufer einer PlayStation möchte damit nur Spiele zocken. Mit der Konsole von Sony ist es außerdem möglich, auf den Streaming-Anbieter Netflix zuzugreifen. Auf diese Weise lassen sich sogar Serien und Filme streamen, mit VPN sogar in amerikanischer Version.

Durch das VPN erhält der Nutzer eine IP-Adresse aus Amerika und kann damit auf die entsprechenden amerikanischen Inhalte zugreifen. Ganz egal, von welchem Land aus – das Geoblocking wird mittels VPN auf der PlayStation umgangen.

VPN beim Gaming auf der PS4

Auch das Thema Sicherheit spielt beim Zocken eine große Rolle. Wer sich mit der PlayStation ins Netz begibt, ist natürlich auch ein leichtes Ziel für Angreifer. Um sich vor Hackern, DDos-Attacken und Malware zu schützen, sollten Besitzer einer PlayStation-Konsole daher auf ein VPN setzen. Auf diese Weise werden die Datenpakete verschlüsselt.

Gamer dürfen sich bei einer VPN-Verbindung ebenfalls darüber freuen, dass das Lagging auf der PlayStation 3 oder 4 reduziert wird. Da sich die Konsole weltweit mit Servern verbinden kann, ist es möglich, effektiv auf eventuelle Verzögerungen zu reagieren und das Problem der Lags möglichst gering zu halten. Auf diese Weise verbessert sich das Spielerlebnis immens – gerade bei einem Shooter oder anderen Spielen dieser Art kommt es oft auf einen Bruchteil an Sekunden an.

Wie richtet man einen VPN-Zugang für die PlayStation 4 ein?

Grundsätzlich hast du zwei Möglichkeiten, einen VPN-Zugang für deine PlayStation 4 einzurichten. Einmal die herkömmliche und komplizierte Methode, bei der du deinen Windows oder Mac PC gewissermaßen als WLAN-Hotspot mit VPN-Verbindung einrichtest und auf der anderen Seite die einfache Methode mithilfe der Shellfire Box.

Herkömmliche und eher komplizierte Methode

Um auch auf der PlayStation eine VPN-Verbindung nutzen zu können, musst du zunächst eine VPN-Verbindung auf deinem Windows oder Mac einrichten.

Anschließend wird die Konsole mit dem Gerät verbunden. Diese Variante ist sehr kompliziert und besteht aus recht vielen Schritten, Einstellungen und Freigaben. Direkt auf der PlayStation besteht aktuell nicht die Möglichkeit, eine VPN-App zu installieren.

Einfache alternative Methode mit der Shellfire Box

Eine einfachere Lösung ist die Shellfire Box. Hierbei handelt es sich um eine schlüsselfertige Alternative. Es lassen sich alle Geräte mit der Shellfire Box verbinden. Ganz gleich, ob du eine PlayStation, eine Xbox, einen Smart-TV ohne native VPN-Unterstützung oder auch Chromecast nutzen willst. Im nachfolgenden Video zeigen wir dir, wie schnell und einfach du mithilfe der Shellfire Box eine VPN-Verbindung für eine PlayStation 4 einrichten kannst:

Zusammenfassend:

  1. Stecke das Stromkabel der Shellfire Box ein und verbinde das kleine Gerät mit deinem Internet-Router.
  2. Verbinde deine PlayStation mit dem WLAN-Netz der Shellfire Box. Deine PlayStation geht nun über eine gesicherte VPN-Verbindung ins Internet.
  3. Über ein einfaches und intuitives Interface kannst du jederzeit auswählen, über welchen Server die Shellfire Box sich mit dem Internet verbinden soll.

Fertig. So einfach kann sicheres Gaming auf der PlayStation sein.

(Bildquelle: Dolgykh: 78124212/ 123rf.com)

5/5 (1)

Wie gefällt dir dieser Artikel?