VPN auf Smart-TV: Einrichtung in weniger als 5 Minuten

Smart-TVs bieten uns heute, dank entsprechender Apps, die Möglichkeit, das Angebot von Netflix, Amazon Prime Video, Hulu und weiteren Video-Streaming-Diensten bequem auf dem Fernseher zu schauen. Eine komplizierte Einrichtung ist hierfür in der Regel nicht mehr nötig, was vor einigen Jahren allerdings noch ganz anders war.

Ein Thema, das dir vielleicht aber immer noch Kopfzerbrechen bereitet ist die Frage, wie du auf deinem Smart-TV einen VPN-Client einrichten kannst. Möchtest du zum Beispiel Geoblocking umgehen und von Deutschland aus auf die Inhalte des amerikanischen Netflix zugreifen, kommst du um die Nutzung eines VPN-Dienstes nicht herum.

Bis vor Kurzem gestaltete sich dies noch eher schwierig und setzte einiges an technischem Vorwissen voraus – glücklicherweise ist dem aber nicht mehr so, wie wir dir in diesem Artikel erklären werden.

Wie funktioniert die Einrichtung eines VPN auf dem Smart-TV?

Grundsätzlich stehen dir die folgenden Möglichkeiten zur Verfügung, wenn du dein Smart-TV in Verbindung mit einem VPN nutzen möchtest:

  • VPN auf Router einrichten. Funktioniert ausschließlich mit kompatiblen Geräten, nicht mit jedem beliebigen Router oder ist mit eher komplizierten Konfigurationen verbunden.
  • SmartDNS auf Smart-TV. Unter Umständen besteht auch die Möglichkeit, SmartDNS auf deinem TV-Gerät einzurichten. Auch diese Möglichkeit eignet sich aber vor allem für technisch versierte Anwender, denn die Einrichtung ist kompliziert und besteht aus mehr als 30 Schritten.
  • Nutzung der Shellfire Box. Bei der Shellfire Box handelt es sich um einen speziellen Plug-&-Play VPN-Router, den du innerhalb von weniger als 5 Minuten einrichten kannst – technisches Vorwissen wird hierfür nicht benötigt.

Zusammengefasst: Bei der Shellfire Box handelt es sich mit Abstand um die einfachste und schnellste Möglichkeit, einen VPN-Client auf deinem Smart-TV zu nutzen – unabhängig davon ob du ein Smart TV von Samsung, Sony, LG oder eines anderen Herstellers nutzt.

Klicke auf diesen Link, um mehr über die Shellfire Box zu erfahren!

So funktioniert die Einrichtung der Shellfire Box:

  1. Stromkabel einstecken.
  2. Shellfire Box via Netzwerkkabel mit Router verbinden.
  3. Verbinde dein Smart-TV mit dem nun verfügbaren Shellfire WLAN-Netz.

Solange dein Smart-TV mit diesem WLAN-Netz verbunden ist, stellt dieser seinen Zugang ins Internet automatisch via gesicherter VPN-Verbindung her. Es sind keinerlei zusätzliche Schritte oder die Installation jedweder Software nötig.

Möchtest du die Verbindung mit dem VPN trennen, wechsle mit deinem Smart-TV einfach wieder in dein normales Heimnetz. Den Server oder Standort wechseln kannst du über ein intuitiv bedienbares Online-Interface innerhalb weniger Sekunden.

Diese Vorgehensweise funktioniert übrigens nicht nur mit Smart-TVs. Vielleicht besitzt du eine Spielekonsole wie die PlayStation 4 oder eine Xbox One? Auch mit dieser kannst du fortan, dank Shellfire Box, ohne Schwierigkeiten ein VPN nutzen.

Klicke auf diesen Link, um die Shellfire Box zu bestellen!

Welche Apps lassen sich dank Smart-TV-VPN freischalten?

Die oben beschriebene Vorgehensweise, bei der du den VPN-Zugang via Shellfire Box herstellst, ist nicht auf bestimmte Apps beschränkt. Trotzdem möchten wir dir an dieser Stelle einige Ideen mit auf den Weg geben:

  • Netflix. Greife auf das Film- und Serienangebot anderer Länder zu, beispielsweise das amerikanische Netflix, das sich durch die kompletteste Auswahl an Filmen und Serien auszeichnet.
  • Hulu
  • Amazon Prime Video
  • HBO
  • Mediatheken ausländischer TV-Sender. Nutze die Mediatheken ausländischer TV-Sender, trotz Geoblocking. Wie wäre es zum Beispiel damit, die Formel 1 im ORF zu schauen, kostenlos und ohne Werbeunterbrechungen?

(Bildquelle: StockSnap/ pixabay)

5/5 (3)

Wie gefällt dir dieser Artikel?