Amazon Fire TV Stick: VPN einrichten, schnell & einfach

Der bekannte Versandhändler Amazon hat mit dem Fire TV Stick den Konkurrenten Google und Apple ordentlich eingeheizt. Der Streaming-Stick ist preiswert, einfach zu bedienen und ermöglicht ein breites Streaming-Angebot für Filme, Serien, aber auch Musik und Spiele. Wer das Angebot zusätzlich erweitern möchte, beispielsweise um zahlreiche amerikanische Serien und Filme, benötigt hierfür eine VPN-Verbindung.

In diesem Artikel erklären wir dir, wie du schnell und einfach eine VPN-Verbindung für deinen Amazon Fire TV Stick einrichten kannst.

Warum überhaupt ein Amazon Fire TV Stick?

Du hast keinen Smart-TV, möchtest aber nicht auf Netflix und Amazon Prime und Co. auf deinem Fernseher verzichten? Dann könnte der günstige Fire TV Stick von Amazon eine gute Option für dich sein. Einfach einstecken und Lieblingsprogramme sehen. Unterstützt werden unter anderem:

  • Amazon Prime Video
  • Netflix
  • YouTube
  • ProSieben
  • DAZN
  • …und viele mehr

Gleichzeitig wird auf dem Fire TV Stick Speicherplatz angeboten, um Apps und auch Spiele zu speichern. Es gibt tausende Apps, Channels, Webseiten (z.B. auch Facebook oder Reddit), sodass der Streaming-Stick schon längst nicht mehr nur ein Filme- und Serien-Adapter ist, sondern ein Multifunktionstool.

Gut zu wissen: Wenn du bei Amazon Prime-Mitglied bist, darfst du dich kostenlos über werbefreie Musik, mehr als zwei Millionen Songs, tausende Serien und Filme sowie einen unbegrenzten Zugang freuen.

Wie funktioniert das Einrichten eines VPN für den Amazon Fire TV Stick?

Den Fire TV Stick von Amazon steckst du einfach nur in den Fernseher ein und schon kann es losgehen. Doch was ist, wenn du nicht nur mit einer deutschen IP-Adresse auf das hiesige Programm zugreifen möchtest? Hättest du beispielsweise eine amerikanische IP-Adresse, dann könntest du auch auf YouTube-Videos, Filme oder Serien zugreifen, die für Amerikaner gedacht sind, bei uns aber gesperrt sind.

Hierfür wird ein VPN-Dienst benötigt, wofür Amazon seinem Fire TV Stick bis dato keine Unterstützung spendiert hat. Über Umwege ist es aber trotzdem möglich, eine VPN-Verbindung zu nutzen.

Das Stichwort ist hier die Nutzung eines VPN-fähigen Routers. Dabei wird der VPN-Client nicht auf dem Fire TV Stick installiert, sondern auf dem Router, der das WLAN-Netz aufbaut, mit dem du deinen TV-Stick verbindest. Die Einrichtung eines klassischen VPN-Routers ist aber meistens nicht gerade einfach und erfordert technisches Fachwissen. Zudem sind auch nicht alle handelsüblichen Router VPN-fähig.

Die Shellfire Box ist hierfür eine bequeme Alternative. Mit diesem Plug-&-Play VPN-Router kannst du deine gewünschten Geräte ganz einfach allesamt absichern, anonym surfen, aber auch gleichzeitig eine IP aus vielen verschiedenen Ländern simulieren. Dadurch hast du Zugriff auf gesperrte Inhalte und kannst beispielsweise über den Amazon Fire TV Stick auch auf amerikanische Serien, Filme oder gesperrte YouTube-Videos zugreifen.

  1. Einfach das Stromkabel der Shellfire Box in eine Steckdose einstecken.
  2. Anschließend wird die Box von Shellfire mit dem eigenen Internet-Router verbunden.
  3. Alles andere läuft automatisch, du musst nichts mehr konfigurieren. Verbinde einfach den Amazon Fire TV Stick mit dem WLAN-Netz der Shellfire Box.

Nicht nur mit dem Fire TV Stick von Amazon lässt sich die Box von Shellfire nutzen, sondern auch mit zahlreichen weiteren Geräten. Verbinde die Box schnell und einfach mit einem Smart-TV, mit der PlayStation oder einer Xbox – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Du möchtest dir die Shellfire Box selbst einmal anschauen? Dann hier entlang.

Welche Vorteile hast du mit dem VPN beim Amazon Fire TV Stick?

Bereits der reine Einsatz eines TV Sticks von Amazon ermöglicht es dir, zahlreiche Serien und Filme per Prime Video oder Netflix zu schauen, YouTube zu nutzen, die Streams von ProSieben, DAZN und Co. auszuprobieren und vieles mehr. Auf dem Stick kannst du zudem Spiele herunterladen oder auch Millionen Songs hören. Je nachdem, aus welchem Land heraus du den Stick nutzt, kann es jedoch sein, dass das Angebot eingeschränkt ist. In Deutschland hast du beispielsweise häufig keinen Zugriff auf bestimmte YouTube-Videos oder musst warten, bis bestimmte Serien in Deutschland anlaufen.

Möchtest du schon früher Zugang haben, dann benötigst du eine IP-Adresse aus Amerika. Die Amerikaner haben meistens um einiges früher Zugang zu neuen Serien oder anderen Inhalten. Einfach per Shellfire Box den gewünschten Serverstandort auswählen und damit eine entsprechende IP-Adresse simulieren.

Du darfst dich beim Einsatz eine VPN für den Amazon Fire TV Stick über die nachfolgenden Vorteile freuen:

  • Es gibt keine Ländersperren mehr (z.B. für bestimmte YouTube-Videos).
  • Du kannst früher auf bestimmte Filme und Serien zugreifen (z.B. amerikanische Serien und Filme).
  • Du kannst regional bei dir nicht verfügbare Angebote streamen (z.B. nur in Österreich oder Amerika verfügbare Serien und Filme).
  • Du kannst auch alle anderen gewünschten Geräte mit einer VPN-Verbindung versehen und sicher und anonym surfen.
  • Der Traffic ist unlimitiert, es gibt keine Geschwindigkeitsbegrenzung und durch surfst mit einer verschlüsselten 256-Bit-Verbindung.

Gibt es für den Amazon Fire TV Stick auch ein kostenloses VPN?

Nein, ohne die Nutzung eines VPN-Routers kann mit dem Amazon Fire TV Stick kein kostenloser VPN-Client genutzt werden, da der TV-Stick von Amazon keine VPN-Dienste unterstützt.

Solltest du bereits einen fertig eingerichteten VPN-Router besitzen, dann kannst du selbstverständlich unsere kostenlose VPN-App verwenden, die für Windows, Mac OS X, Android und iOS, zur Verfügung steht.

In allen anderen Fällen, ist die Nutzung der Shellfire Box der schnellste und einfachste Weg zur Nutzung eines VPN-Clients für den Amazon Fire TV Stick.

Fazit

Du besitzt einen Amazon Fire TV Stick und möchtest damit nicht nur auf das deutsche Angebot zugreifen? Dann ist eine VPN-Verbindung nötig, mit der du beliebige IP-Adressen simulieren kannst. So hast du früheren Zugang auf Filme und Serien, kannst gesperrte Videos ansehen oder auch bestimmte Angebote genießen, die generell nur in bestimmten Ländern verfügbar sind. Die Shellfire Box lässt sich ganz einfach aufstellen und verbinden, anschließend wird der Fire TV Stick von Amazon mit WLAN-Netz der Box verbunden und schon geht es los.

Bildquelle: dennizn/123RF

No ratings yet.

How did you like this post?