;

Dein Router blockiert Steam: Was tun?

Du hast die Vermutung, dein Router könnte Steam blockieren? Dies ist ein Problem das häufig auftritt, wenn du dich in einem Hotel, einer Ferienwohnung oder einer Wohnung auf Zeit befindest – aber auch zu Hause kann ein entsprechend konfigurierter Router dafür verantwortlich sein, dass Steam sich nicht mit dem Internet verbinden kann.

In diesem Artikel zeigen wir dir, was du in einem solchen Fall unternehmen kannst, egal ob du Kontrolle über den Router hast oder nicht.

Warum wird der Zugang von Steam zum Internet blockiert?

Wenn dein Router Steam blockiert, dann kann dies sowohl absichtlich als auch unbeabsichtigt passieren. Unbeabsichtigt in dem Sinne, dass Ports blockiert werden, die auch von Steam verwendet werden, jedoch nicht mit der Absicht, Steam zu blockieren, sondern irgendeine andere Applikation, welche zufällig die gleichen Ports nutzt.

Natürlich können die entsprechenden Ports aber auch absichtlich blockiert worden sein, um deine Nutzung von Steam einzuschränken.

Manchmal findet diese Art von Sperrung aber auch gar nicht via des Routers statt, sondern über eine zusätzlich zum Router geschaltete Firewall.

Wie kann man Steam nutzen, obwohl der Zugang eigentlich blockiert wird?

Mithilfe eines VPNs ist dies ganz einfach und mitunter sogar kostenlos möglich. Lade dir im ersten Schritt zunächst unseren kostenlosen VPN-Client für das Betriebssystem deiner Wahl herunter:

Beginne im nächsten Schritt ganz einfach die Installation und folge den Anweisungen auf deinem Bildschirm. Sobald die Installation abgeschlossen ist, kannst du via geschützter VPN-Verbindung ins Internet gehen und auch Steam sollte nun keine Probleme mehr haben, eine Verbindung mit dem Internet herzustellen – trotz Blockierung durch den Router oder die Firewall.

Klicke jetzt hier, um weitere Informationen zur kostenlosen Version von Shellfire sowie unserem sogar noch besseren, kostenpflichtigen Premium-Angebot zu erhalten.

Ist es legal, einen VPN zu verwenden, um eine solche Routersperre zu umgehen und was sagt Valve dazu?

Hinweis: Die nachfolgenden Inhalte stellen keine Rechtsberatung dar und wir erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Die Nutzung eines VPNs, um deine Privatsphäre zu schützen ist vollkommen legal und dir drohen diesbezüglich keinerlei strafrechtliche Konsequenzen. Es ist jedoch durchaus möglich, dass du damit gegen die Nutzungsbedingungen einer WLAN-Verbindung verstößt, dir dir von jemandem zur Verfügung gestellt wird, was rein theoretisch in einer Accountsperre o.ä. resultieren können, obwohl dies in der Praxis extrem unwahrscheinlich ist.

In Bezug auf Valve solltest du keine Probleme durch die Nutzung eines VPNs in Verbindung mit Steam bekommen. Auf was du aber besser verzichten solltest ist es vorzutäuschen, dass du dich in einer Region befindest, in der die Preise für Spiele auf Steam günstiger sind als in deiner eigentlichen Heimatregion und dann auf Einkaufstour zugehen. Ein solches Verhalten könnte mitunter nämlich eine Sperrung deines Steamaccounts zur Folge haben.

Wenn du die VPN-Verbindung aber tatsächlich nur nutzt, damit Steam nicht mehr von deinem Router oder durch eine Firewall blockiert wird, brauchst du dir diesbezüglich aber keine Gedanken zu machen.

Solltest du weitere Fragen rund um die Nutzung eines VPNs in Verbindung mit Steam haben, dann sollte auch der hier verlinkte Artikel von Interesse für dich sein.

Fazit

Zwar ist es ärgerlich festzustellen, dass dein Router oder eine Firewall Steam blockiert, die Lösung für dieses Problem ist glücklicherweise aber ziemlich einfach und dank des VPNs von Shellfire sogar gänzlich kostenlos.

Ganz nebenbei schützt du mit einem VPN außerdem deine Privatsphäre im Internet, was vor allem in öffentlichen WLAN-Netzen essentiell wichtig ist und du verfügst über ein mächtiges Werkzeug, um Geoblocking wirkungsvoll zu umgehen.

Titelbild: BagoGames/flickr

5/5 (1)

Wie gefällt dir dieser Artikel?