US-TV im Livestream aus Deutschland schauen – so geht’s

Fernsehen im Internet ist längst kein Problem mehr. Live-Streams oder Mediatheken machen es heute leichter denn je, mit wenigen Klicks vom Smartphone oder PC aus fernzusehen, auch wenn du nicht einmal einen Fernseher im Haushalt besitzt.

So problemlos funktioniert das aber nur mit deutschem Fernsehen, denn aufgrund von Geolocking kannst du viele Programme, die für andere Länder gedacht sind, hier gar nicht genießen. Oder du findest einen Weg, die geogelockten Seiten zu umgehen, um amerikanisches Fernsehen von Deutschland aus zu streamen und dir so die besten US-Serien, -Shows und -Sportprogramme im Netz ansehen kannst – und so geht’s:

Ganz umsonst geht es nicht auf allen Networks

Zunächst einmal sei vor einigen fadenscheinigen Angeboten gewarnt, die von dir sofort deine Kreditkartendaten haben möchten, um dich ans US-Fernsehen anzubinden. Viele dieser Plattformen sind nicht legal und besitzen nicht die Rechte an den Programmen, die sie dir im Stream anbieten.

Um wirklich US-Fernsehen von einem deutschen Internetzugang aus zu sehen, benötigst du zunächst einmal eine amerikanische IP-Adresse. Die bekommst du entweder, wenn du von den USA aus surfst, oder aber durch Shellfire VPN.

Ein VPN ist ein virtuelles Netzwerk, das dir nicht nur dabei hilft, anonym zu surfen und zu downloaden, sondern deine Netzzugriffe eben auch umleiten kann, ganz so, als kämest du aus den USA. Andernfalls gibt es bei den Streamingplattformen der großen Networks in den USA nur einen Location Error Code.

Diese Fehlermeldung lässt sich aber mit dem Shellfire VPN umgehen und schon stehen die wichtigsten Angebote von ABC, CBS und PBS zur Verfügung. Allerdings laufen viele, für deutsche Zuschauer relevante Serien gar nicht auf diesen Networks, sondern auf den Cable-Networks wie etwa AMC (The Walking Dead). Dazu mehr im nächsten Abschnitt.

Abschließend sei noch gesagt, dass ein VPN, das vermeintlich aus den USA kommt, natürlich auch den Zugriff auf geografisch limitierte Angebote wie die Streamingplattform Hulu bietet.

Amerikanische Cable Networks auch in Deutschland sehen

Willst du dir Inhalte von Fox, NBC, AMC, Sportnetzwerk ESPN oder anderen amerikanischen Kabelsendern ansehen, so wirst du auf deren Seite freundlich darauf hingewiesen, dass du einen US-Kabelzugriff oder -Satelliten-TV benötigst.

US-TV Streaming

©Andrey Politov/123RF

Das VPN spielt hierfür gar keine Rolle, die Sender wollen einen bezahlten Zugang sehen. Die einfachste Möglichkeit hierin liegt in Zugängen wie Sling, diese bieten bezahlte, aber legale Pakete an. Die Preise für die Pakete liegen zwischen 20 und 40 Dollar pro Monat. Das ist natürlich nicht unbedingt günstig, aber bietet Zugriff auf US Networks vom Smartphone, Tablet oder PC/Mac aus.

Voraussetzung ist und bleibt aber ein VPN, denn das Angebot richtet sich weiterhin (eigentlich) an US-Amerikaner. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber: du kannst das Angebot von Sling testen, allerdings verlängert das Abo sich automatisch, wenn du am Ende des Testzeitraums nicht kündigst.

US-Fernsehen auch von Deutschland aus

Wie du siehst, ist es also vergleichsweise einfach möglich, auch von Deutschland aus völlig legal in den Genuss von US-Live-Streams des Programms und den Mediatheken zu kommen. Allerdings betrifft dies natürlich nur die kostenlosen Angebote der Sender.

Für alle Angebote, für die US-Einwohner Kabelgebühren bezahlen müssen, musst auch du in die Tasche greifen – andernfalls lauert dahinter ein Streaminganbieter, der nicht legal arbeitet.

Header: ©Anna Bizoń/123RF